.

f:data GmbH

f:dataDie Firma f:data GmbH (FD) ist ein KMU (www.fdata.de ), das im Jahr 1990 gegründet wurde und heute am Firmensitz Weimar und in der Niederlassung Dresden ca. 24 Mitarbeiter beschäftigt. Ziel des Unternehmens ist es, die vernetzte Informationsbeschaffung und -verarbeitung während aller Lebenszyklusphasen eines Bauwerkes durch sinnvolle Werkzeuge, Schnittstellen sowie maßgeschneiderte Lösungen zu unterstützen und dadurch die tägliche Arbeit aller am Bau Beteiligten zu erleichtern.


Den Schwerpunkt der Angebote von FD bilden Onlinedienste, die aktuelle, hochwertige und verlässliche Fachinformationen für die Errichtung, Instandhaltung, Änderung und Beseitigung baulicher Anlagen zur Verfügung stellen. Zu den Online-Angeboten gehören u.a. das Baupreislexikon auf Basis des STLB-Bau mit regionalen Baupreisen für mehr als 1.000.000 Bauleistungen, das Baunormenlexikon in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Normung (DIN) mit Original-Auszügen aus 1.500 DIN-Normen, und das DIN-Bauportal in Zusammenarbeit mit dem Beuth-Verlag als Online-Plattform zur Unterstützung aller professionell am Bau beteiligten in allen Stufen ihrer Geschäftsprozesse.


Weiterhin entwickelt und vertreibt FD Softwarelösungen für die modellbasierte Ausschreibung, Kalkulation und Abrechnung von Bauvorhaben. Das Spektrum umfasst die Erstellung von Ausschreibungs- und Produktkatalogen bis hin zu PC- und Internetsoftware für Architekten, Planer, Bauindustrie und Bauhandwerk. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den zu verarbeitenden Daten und deren optimaler Vernetzung. Zielgruppen sind insbesondere Architektur- und Ingenieurbüros, Handwerksbetriebe, Bauunternehmen, Generalunternehmer, Gutachter, Bauverwaltungen von Ländern und Kommunen sowie Bauherren. Mittlerweile nutzen auch namhafte Baustoffhersteller das 25-jährige Know-how für die Erstellung individueller Ausschreibungs- bzw. Kalkulationslösungen. Inzwischen haben rund 73.000 Anwender die Software oder Onlinedienste von FD im Einsatz.
FD verfügt über umfangreiche Kompetenzen bei Entwurf und Umsetzung von Softwarelösungen, insbesondere auf der Basis von serviceorientierten Architekturen, Datenbanken, Ontologien und Desktopapplikationen. FD erstellt sowohl Webservice-Komponenten auf der Basis standardisierter Schnittstellen (z. B. STLB-Bau online, DBD-BIM) zur Einbindung durch externe Softwarehersteller als auch zur Komposition eigener Anwendungssoftware und Onlinediensten. Insbesondere bei der Umsetzung hybrider Softwaresysteme aus Online- und Offlinekomponenten verfügt FD über umfangreiche Erfahrungen. Der Fokus in der Entwicklung von Softwaresystemen liegt auf der Bereitstellung von Content und dessen algorithmischer Verarbeitung, verbunden mit integrierten Datenmanagementlösungen. Die IT-Kompetenz wird durch fachlich-inhaltliche Kompetenzen im Bereich des Planens, Bauens und Betreibens baulicher Anlagen ergänzt. Das Anwendungsgebiet der Softwareprodukte erstreckt sich über die Bereiche Baupreis- und Baukostenkalkulation, Leistungsbeschreibung und Building Information Modeling. FD beschäftigt sich intensiv mit dem standardisierten Datenaustausch nach IFC und GAEB und war unter anderem federführend an der Erstellung der DIN SPEC 91400 „BIM-Klassifikation nach STLB-Bau" beteiligt.
Es bestehen allerdings weiterhin Kostenrisiken und bedingt durch die Komplexität der Domäne auch die Gefahr von Ausschreibungsfehlern, was durch eine unzureichende Qualität der den Ausschreibungen zugrundeliegenden Plänen und Systementwürfen hervorgerufen wird. Durch Medienbrüche und inkompatible Austauschformate gehen wichtige Informationen verloren oder werden falsch interpretiert, sodass die Grundlage für qualitativ hochwertige Ausschreibungen oft nicht gegeben ist.
Diesen Problemen kann durch eine Integration der Ausschreibungsgenerierung in die Dienstleistungskette und eine iterative, planungsbegleitende Ausschreibungserzeugung begegnet werden.

Powered by Papoo 2012
10856 Besucher