.

Technische Architektur und Organisation (AP1)

Dieses Arbeitspaket fokussiert sich auf die konkrete projektweite administrative als auch technische Organisation des Projektes. Die administrative Organisation wird durch den Projektkoordinator durchgeführt, wobei die Projektfortschritte im Rahmen des Projektes kontinuierlich überwacht werden. Damit wird sichergestellt, dass die geplanten Ziele des Projektes erreicht werden.


Inhaltlich zielt das Projekt ServiceFlow sehr stark auf eine praxisorientierte Dienstleistungskette ab, welche es ermöglicht, den unterschiedlichen an der Planung, Errichtung sowie Betrieb von Raumautomationssystemen beteiligten Nutzern (Planer, Hersteller, Systemintegratoren, Operatoren, ...) größtmögliche automatisierte Unterstützung zu geben. Weiterhin soll sichergestellt werden, dass einmal generiertes, geschöpftes Wissen bzw. Informationen über das System weiterverwendet werden, um einerseits Fehler durch Neugenerierung zu vermeiden und andererseits durch Wiederverwendung Kosten zu sparen.


Dies bedingt allerdings, dass die entstehende Dienstleistungskette ganzheitlich entworfen wird, so dass sichergestellt werden kann, dass alle integrierten Dienste über dieselbe „Sprache" verfügen bzw. gleiche Sachverhalte auch in gleicher Weise interpretieren. Diese Aspekte werden im Rahmen der konkreten Analyse und Planung für die technische Organisation des Projektes durchgeführt.

Powered by Papoo 2012
10856 Besucher