.

GWT-TUD GmbH

GWT-TUD GmbHDie GWT-TUD GmbH (www.gwtonline.de ) ist als Mitglied der Firmengruppe der TUDAG (TU Dresden Aktiengesellschaft) eine von der TU Dresden gesellschaftsrechtlich unabhängige GmbH. Tätigkeitsschwerpunkte der ca. 258 GWT-Mitarbeiter sind die klinische Forschung, die industrielle Auftragsforschung sowie die Unterstützung von Wissenschaftlern beim Transfer ihrer Forschungsergebnisse in die Entwicklungsvorhaben der Industrie.


Als Entwickler und Anbieter des Diagnose-Tools AutoSPy, das zur Fehlersuche und mobilen Wartung an Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) und Leitsystemen (OPC) im laufenden Anlagenbetrieb dient, fokussiert sich die GWT im Projekt auf die Integration von Dienstleistungen bzgl. Systemüberwachung in die zu entwickelnde Dienstleistungskette. Derzeit werden jährlich etwa 35 Lizenzen der geschützten Marke AutoSpy verkauft, vorwiegend an Maschinenhersteller, aber auch an Betreiber großer Fabriken.
Dabei ermöglichen verschiedene Gerätetreiber das Erfassen von Prozessdaten aus unterschiedlichen Quellen. Zur anschließenden Auswertung der Messdaten besitzt AutoSPy eine Fülle von Funktionen, die speziell für die Anzeige und Auswertung von mehreren Millionen Datenpunkten gleichzeitig optimiert wurden: Individuelle Visualisierungen in Diagramm- oder Tabellenform, Cursoren zum Ausmessen von Signalamplituden oder Flags zum Markieren und Dokumentieren von signifikanten Ereignissen in der Signalspur sind nur wenige Beispiele. Das Erstellen von Berichten wird durch komfortable Möglichkeiten zum Druck und Export der Daten vereinfacht. Für fortgeschrittene Aufgaben zur Analyse und Auswertung bietet die Software neben einer Suchfunktion die Möglichkeit, eigene Lösungen in Form von frei programmierbaren Auswerteskripten in Visual Basic Script zu entwickeln.
Allerdings sind die Anzeige-, Analyse- und Diagnosefunktionen von AutoSPy auf dessen bisherige Domäne der Industrieautomation spezialisiert. Für einen effektiven Einsatz auch in der Gebäudeautomation werden auf die Bedürfnisse potentieller Nutzer dieser Domäne angepasste Mess- und Analyseverfahren benötigt. Demzufolge kann das zu Testzwecken zu entwickelnde GWT-Tool von AutoSPy profitieren; allerdings benötigt es darüberhinausgehende Funktionalitäten und Anpassungen, um im Kontext von ServiceFlow exemplarisch die Integration von Monitoringwerkzeugen in die Dienstleistungskette untersuchen zu können.
Die Arbeiten im beantragten Forschungsvorhaben ermöglichen folglich eine flexible Integration von Werkzeugen oder Dienstleistungen mit Monitoring-, Analyse- und Diagnosefunktionen in die projektphasenübergreifende Wertschöpfungs- und Dienstleistungskette.

Powered by Papoo 2012
10855 Besucher